Archiv der Kategorie: Anabaptist

Heinrich Zschokke und seine Reise zu den Täufern im Jura

  Zu seinem heutigen 250. Geburtstag an diesem 22. März 2021 wird der aus Magdeburg stammende Heinrich Zschokke (1771-1848) in vielen schweizerischen Medien ausführlich gewürdigt: Gewürdigt als eine zentrale politische Figur des Übergangs von der alten Eidgenossenschaft zum Bundesstaat. Gewürdigt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Jura, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Heinrich Zschokke und seine Reise zu den Täufern im Jura

VON MATERIELLER NOT, FROMMEN SEHNSÜCHTEN UND DER HOFFNUNG AUF BESSERE ZEITEN

ZU DEN ANFÄNGEN DER TÄUFERISCH-MENNONITISCHEN REDIGER/REIDIGER/REUTIGER-FAMILIEN AUS BOLTIGEN IM SIMMENTAL. EINE SPURENSUCHE ZUM RELIGIÖSEN NONKONFORMISMUS IM BERNER OBERLAND Das Simmen- und Kandertal im südwestlichen Berner Oberland in den Schweizer Alpen zählen nicht zu den täuferischen Kerngebieten. Daran ändert auch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Genealogie, Migration, Pietismus, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für VON MATERIELLER NOT, FROMMEN SEHNSÜCHTEN UND DER HOFFNUNG AUF BESSERE ZEITEN

Gewagt! – 500 Jahre Täuferbewegung 1525 – 2025

Am 10. Oktober 2020 fand in der Hamburger Mennonitenkirche die Eröffnung des “Täufergedenkens” statt. Damit begann ein fünfjähriger Zyklus des Gedenkens an 500 Jahre Täufertum, der 2025 seinen Höhepunkt und Abschluss erleben soll. Bis dahin werden fünf Themenjahre wesesntliche Charakteristika … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Reformation, Täufer, Täufergedenken | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Gewagt! – 500 Jahre Täuferbewegung 1525 – 2025

Die “Wiedertäuferhütte” auf dem Ober-Bölchen. Oder: Was COVID-19 und das Jungfraujoch mit Täufergeschichte zu tun haben

Nach dem Covid-19-bedingten Ausbleiben asiatischer Touristen titeln Schweizer Medien: «Die Schweizer erobern das Jungfraujoch zurück!». Anstatt Japanisch, Chinesisch und Koreanisch erklinge dort neuerdings Schwytzertütsch und Romandie-Französisch. Aber auch Destinationen wie das Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz im Berner Oberland ist plötzlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Basel, Mennoniten, Migration, Pietismus, Schweiz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die “Wiedertäuferhütte” auf dem Ober-Bölchen. Oder: Was COVID-19 und das Jungfraujoch mit Täufergeschichte zu tun haben

Die Lörzbachmühle bei Schönenbuch – ein früher Zufluchtsort bernischer Täuferfamilien im elsässisch-baslerischen Grenzraum im 18. Jahrhundert

  Kaum hatten die letzten einheimischen Täufer gegen Ende des 17. Jahrhunderts ihre Basler Heimat aus religiösen und wirtschaftlichen Gründen verlassen, so setzte bald schon in denselben geographischen Raum eine neue Zuwanderung von Täuferfamilien ein. Meist waren es Personen aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Basel, Bern, Migration, Täufer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Lörzbachmühle bei Schönenbuch – ein früher Zufluchtsort bernischer Täuferfamilien im elsässisch-baslerischen Grenzraum im 18. Jahrhundert

VON STATUEN, DENKMÄLERN UND ALTEN SCHLÖSSERN – Was Zwingli, Trachselwald und Black Lives Matter miteinander zu tun haben

Schloss Trachselwald ist für die Geschichte der Täufer in der Schweiz ein Symbol für deren Repression durch einheimische politische und kirchliche Obrigkeiten. Es ist aber auch ein Symbol für die Bereitschaft und den Mut, für eigene Werte und Überzeugungen auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Bibel, Friedenstheologie, Reformation, Täufer, Uncategorized, Zürich, Zwingli | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für VON STATUEN, DENKMÄLERN UND ALTEN SCHLÖSSERN – Was Zwingli, Trachselwald und Black Lives Matter miteinander zu tun haben

Es bewegt sich etwas bei Schloss Trachselwald

Die Schweizer Mennoniten schliessen einen Vertrag mit dem Kanton Bern ab.  Über mehrere Jahre hinweg war eine Arbeitsgruppe der Konferenz der Mennoniten der Schweiz (KMS) in Gespräche involviert, wo über die Zukunft von Schloss Trachselwald beraten wurde. Ihre zentralen Anliegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Es bewegt sich etwas bei Schloss Trachselwald

Zum 300. Todestag von Bendicht Brechtbühl (1666–1720) am 26. April 2020

Zum 300. Todestag von Bendicht Brechtbühl (1666–1720) Am kommenden Sonntag finden meines Wissens keinerlei Gedenkveranstaltungen statt: Und doch ist der 26. April 2020 der 300. Todestag einer der Schlüsselgestalten des schweizerischen Täufertums: Bendicht Brechtbühl (1666–1720). Einziger Hinweis auf den Todestag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Migration, Pennsylvania, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Zum 300. Todestag von Bendicht Brechtbühl (1666–1720) am 26. April 2020

Von Pietisten, Separatisten und «faulen Buben»: Spuren von Muttenz und Biel-Benken nach North Carolina

Im Umfeld von älterem Täufertum und frühem Pietismus kommt es um 1700 europaweit zu einer Reihe von neuartigen, für die Zeitgenossen vorerst nur kaum einzuordnenden Formen kirchlichen und gesellschaftlichen Aufbruchs und Protestes. Auch in der Schweiz manifestiert sich dieser Aufbruch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Basel, Migration, Pietismus, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Von Pietisten, Separatisten und «faulen Buben»: Spuren von Muttenz und Biel-Benken nach North Carolina

VON KÖNIGSPINGUINEN, RIESENSCHILDKRÖTEN UND ETHNO-PAPARAZZIS. Zur DOK-Sendung «Die Mennoniten – Fremde unter uns» im Schweizer Fernsehen SRF vom 12. März 2020

«Die Mennoniten sind eine ultrakonservative christliche Gemeinschaft, ähnlich wie die Amish. Sie wehren sich gegen die Einflüsse der modernen Gesellschaft und führen ein Leben wie im 19. Jahrhundert. DOK gewährt einen seltenen Einblick in diese verschlossene Gesellschaft.» (Bild und Originalzitat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Film, Mennoniten, Täufer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für VON KÖNIGSPINGUINEN, RIESENSCHILDKRÖTEN UND ETHNO-PAPARAZZIS. Zur DOK-Sendung «Die Mennoniten – Fremde unter uns» im Schweizer Fernsehen SRF vom 12. März 2020