Schlagwort-Archive: Verfolgung

„Im übrigen ist den Täüfferen fast jedermann geneigt!“ Ein Beitrag zum Roman „Das Ketzerweib“ von Werner Ryser

Werner Rysers historischer Roman «Das Ketzerweib» erzählt die Geschichte der Langnauer Täuferin Anna Jakob. Über die Gründe befragt, warum sie Täuferin geworden sei, sagt sie, dass sie hier „einen näheren Weg zum Himmel gefunden“habe. Um 1700 geriet diese couragierte Frau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Schweiz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für „Im übrigen ist den Täüfferen fast jedermann geneigt!“ Ein Beitrag zum Roman „Das Ketzerweib“ von Werner Ryser

In His Majesty’s Service – Ein Berner Täufer als Dachdeckermeister im Dienst der Obrigkeit im Jura

Peter Burkhalter von Rüderswil im Emmental ist einer der vielen Täufer aus dem Bernbiet, der im frühen 18. Jahrhundert auf den Jurahöhen im Fürstbistum Basel Zuflucht fand. Gemäss landläufiger Meinung hielten sich diese meist aus dem Emmental stammenden Asylanten fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Genealogie, Jura, Migration, Schweiz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für In His Majesty’s Service – Ein Berner Täufer als Dachdeckermeister im Dienst der Obrigkeit im Jura

Durs Aebi alias Theodorus Eby von Sumiswald

Das Internet ist auch für täufergeschichtliche Fragen eine zunehmend wichtige Quelle: Immer mehr Dokumente aus Archiven sind online geschaltet, und immer mehr Forschungsresultate sind auf dem Netz abrufbar. Mit der zunehmenden Datenmenge wird aber nicht nur Hilfreiches besser verfügbar, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anabaptist, Bern, Genealogie, Migration, Täufer | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Durs Aebi alias Theodorus Eby von Sumiswald

«Presumably of Swiss Origin» – Zur Geschichte der täuferischen Horsch-Familien

Es ist bekannt, dass viele süddeutsche Mennonitenfamilien ihre Wurzeln in der Schweiz haben. Namentlich die im 30jährigen Krieg (1618–1648) verwüsteten Regionen der Pfalz und des Kraichgau waren bevorzugte Destinationen der aus der Schweiz geflüchteten und ausgeschafften Täuferinnen und Täufer. Für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Genealogie, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für «Presumably of Swiss Origin» – Zur Geschichte der täuferischen Horsch-Familien

Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Als am 29. September 1614 die reformierte Stadt Zürich den einheimischen Täuferlehrer Hans Landis hinrichtete, da ging durch einen Teil der diplomatischen und kirchlichen Öffentlichkeit in Europa (vor allem in den Niederlanden) ein Sturm der Entrüstung. Gleichzeitig bereitete ein phasenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Bern, Buch, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Chorgründung mitten im Weltkrieg

In einem Protokollbuch der Basler Holeegemeinde findet sich zum Jahr 1914 der folgende Eintrag: „Man ahnte nicht, dass am 19. Juli die Sänger sich für lange Zeit das letzte Mal trafen – Krieg zog in die Lande – viele Brüder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Friedenstheologie, Musik, Täufer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Chorgründung mitten im Weltkrieg

Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Im Schlossmuseum Thun ist der abgebildete Schultheissen-Stuhl aufgestellt, auf dem wohl auch Albrecht von Graffenried (1656-1711) während seiner Amtszeit gesessen haben dürfte. Später nahm er ab 1706 auch in der berühmt-berüchtigten Täuferkammer in Bern Einsitz, welche die Aufgabe hatte, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

Folter stellte nicht nur wie abgebildet in den Niederlanden, sondern auch in der Schweiz für viele Jahrhunderte ein gängiges Mittel dar, um missliebige Minderheiten gefügig zu machen. Dies galt auch für die Repression des Täufertums, dieser auf die Reformation zurückgehenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

In diesem Jahr finden im Kraichgau und in der Pfalz Gedenkveranstaltungen statt für den 350. Jahrestag der sogenannten „Mennistenkonzession“. Am 4. August 1664 erlaubte der pfälzische Kurfürst Karl Ludwig mit diesem Erlass die Ansiedlung von Täuferinnen und Täufern, die damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Pfalz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

Sehr locker sein! Oder: Mit Täufergeschichte zur Stress-Vorbeugung

Eine der eindrücklichsten Geschichten zum vorweihnächtlichen Geschenk-Stress ist für mich Axel Hackes überaus humorvolle und ausgezeichnet geschriebene Kurzerzählung „Der Laden zur letzten Hoffnung“. Sie beginnt mit folgenden Sätzen: „Jedes deiner Jahre beginnt mit umfassender Entspannung. Alles ist geschenkt. Niemand hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch, Europa, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sehr locker sein! Oder: Mit Täufergeschichte zur Stress-Vorbeugung