Schlagwort-Archive: Bernische Täufer

Täufergeschichtliche Schleuderkurse Oder: Die Geschichte des Täuferlehrers Christian Güngerich von Aeschlen bei Oberdiessbach

Eigentlich macht die abgebildete Hinweistafel auf Schleudergefahr wenig Sinn. Sie steht an einem schmalen Fahrsträsschen, das zum Weiler Underhus bei Aeschlen / Oberdiessbach führt, der im Hintergrund sichtbar ist. Wer den abgelegenen Ort nicht kennt, wird bei diesem engen Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer, Täufergut | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Täufergeschichtliche Schleuderkurse Oder: Die Geschichte des Täuferlehrers Christian Güngerich von Aeschlen bei Oberdiessbach

Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Als am 29. September 1614 die reformierte Stadt Zürich den einheimischen Täuferlehrer Hans Landis hinrichtete, da ging durch einen Teil der diplomatischen und kirchlichen Öffentlichkeit in Europa (vor allem in den Niederlanden) ein Sturm der Entrüstung. Gleichzeitig bereitete ein phasenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Bern, Buch, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Chorgründung mitten im Weltkrieg

In einem Protokollbuch der Basler Holeegemeinde findet sich zum Jahr 1914 der folgende Eintrag: „Man ahnte nicht, dass am 19. Juli die Sänger sich für lange Zeit das letzte Mal trafen – Krieg zog in die Lande – viele Brüder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Friedenstheologie, Musik, Täufer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Chorgründung mitten im Weltkrieg

Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Im Schlossmuseum Thun ist der abgebildete Schultheissen-Stuhl aufgestellt, auf dem wohl auch Albrecht von Graffenried (1656-1711) während seiner Amtszeit gesessen haben dürfte. Später nahm er ab 1706 auch in der berühmt-berüchtigten Täuferkammer in Bern Einsitz, welche die Aufgabe hatte, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

Folter stellte nicht nur wie abgebildet in den Niederlanden, sondern auch in der Schweiz für viele Jahrhunderte ein gängiges Mittel dar, um missliebige Minderheiten gefügig zu machen. Dies galt auch für die Repression des Täufertums, dieser auf die Reformation zurückgehenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

In diesem Jahr finden im Kraichgau und in der Pfalz Gedenkveranstaltungen statt für den 350. Jahrestag der sogenannten „Mennistenkonzession“. Am 4. August 1664 erlaubte der pfälzische Kurfürst Karl Ludwig mit diesem Erlass die Ansiedlung von Täuferinnen und Täufern, die damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Pfalz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

„Weil es teüfferlet“ – Oder: Heute vor 300 Jahren

Heute vor 300 Jahren, am 5. Juli 1714 schrieb Johann Heinrich Otth (1651-1719), Pfarrer von Gross-Höchstetten, einen umfangreichen Brief nach Bern. Darin gab er einen ausführlichen Bericht über den Zustand seiner Kirchgemeinde, namentlich auch über die aktuelle Lage bei der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für „Weil es teüfferlet“ – Oder: Heute vor 300 Jahren

Täufer im Kanton Bern um 1822

→ Google Books aus «Statistischer Umriss des Kantons Bern»:  

Veröffentlicht unter Migration, Täufer | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Täufer im Kanton Bern um 1822