Archiv

… chronologische Ablage einstiger Aktualitäten

…………………………………………………………………………………………………………………………………………….

shapeimage_2

 

Kunst und Täufertum an der Mitgliederversammlung des SVTG
7. September 2013, 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr, Kapelle La Chaux-d’Abel
→ Fotostrecke

[sr] Am 7. September 2013 findet in der Kapelle La Chaux-d’Abel die Mitgliederversammlung des Schweizerischen Vereins für Täufergeschichte (SVTG) statt. Dort wird zur Zeit die Ausstellung „Hinter der Fassade“zum Thema Kunst und Täufertum gezeigt. Sie bestimmt das Rahmenprogramm der Versammlung.Im Anschluss an die offizielle Versammlung am frühen Vormittag, stellt Hans Rudolf Lavater den Fall des Danziger Malers Enoch Seemann d.Ä. vor. Dieser zeigt, dass das Verhältnis zwischen Täufertum und Kunst nicht immer einfach war. Drei mennonitische Künstler (Heinz GerberJean-Pierre Gerber, Clément Gerber) berichten danach, wie sie dieses Verhältnis heute erleben.Am Nachmittag finden verschiedene Workshops statt, die das Thema Täufertum und Kunst weiter vertiefen: Eine Beamer-Präsentation zeigt Werke von Mennoniten, in einer Tonbildschau gibt es die Gemeinde La Chaux-d’Abel in einem Roman von Catherine Paysan zu entdecken und es wird demonstriert, wie ein Kupferstich entsteht. Zudem besteht die Möglichkeit, die Verstecknische im Hof Ummel zu besichtigen. Alle interessierten sind herzlich zur Mitgliederversammlung und zum anschliessenden Programm eingeladen.
Der SVTG macht seit 1973 Impulse aus der Geschichte der Täufer fruchtbar für Kirche und Welt von heute. Die wichtigsten Forschungsbeiträge, Texte und Dokumente zur Täufergeschichte werden im Jahrbuch «Mennonitica Helvetica» und auf dieser Webseite veröffentlicht.
……………………………………………………………………………………………………………………………………….
x
x
x
2012 September 1
Mitgliederversammlung
im Lokal der Evangelischen Mennoniten-Gemeinde Courgenay, Le Borbet 38, 2950 Courgenay

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet in der Ajoie statt. Mit dem sogenannten Pruntruter-Zipfel besuchen wir wieder einmal jene Gegend, die spätestens ab dem 18. Jahrhundert ein wichtiger Zufluchtsort für Täuferinnen und Täufer war.

Hôtel de Gléresse, Pruntrut: Sitz des Fürstbischöflichen Archivs (Quelle: Wiki) )

Programm
09:30       Begrüssungskaffee
10:00       Mitgliederversammlung gemäss Traktandenliste
11:15       Referat «Les anabaptistes dans l’ancien Évêché de Bâle: contexte et jeu de pouvoir»
               (Jean-Claude Rebetez, Leiter des Fürstbischöflichen Archivs Pruntrut)
12:30       Mittagessen im Hôtel-Restaurant du Boeuf in Courgenay
               Transfer nach Pruntrut
14:15       Vorstellung historischer Akten im Fürstbischöflichen Archiv Pruntrut (Jean-Claude Rebetez)
15:30 ca  Besichtigung der Altstadt (Théo Gerber, Courtedoux)
17:00 ca  Schluss
………………………………………………………………………………………………………………..