Archiv der Kategorie: Musik

Chorgründung mitten im Weltkrieg

In einem Protokollbuch der Basler Holeegemeinde findet sich zum Jahr 1914 der folgende Eintrag: „Man ahnte nicht, dass am 19. Juli die Sänger sich für lange Zeit das letzte Mal trafen – Krieg zog in die Lande – viele Brüder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Friedenstheologie, Musik, Täufer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Chorgründung mitten im Weltkrieg

My Vatter isch e Schwyzer gsi …

von Theplaceofrefuge Die 90jährige amische Key Troyer aus Tennessee hat ihr Schweizerdeutsch erstaunlich gut bewahrt. •

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für My Vatter isch e Schwyzer gsi …

Balthasar Denner und Silvius Leopold Weiss

Balthasar Denner (1685 Hamburg–1749 Rostock), Sohn des Altonaer Mennonitenpredigers Jakob Denner, war einer der gesuchtesten Porträtmaler seiner Zeit. Die ausserordentliche Qualität seiner Bilder öffnete ihm den Zugang zu den Höfen und Adelshäusern Europas (u. a. Schleswig-Holstein, Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Malerei, Musik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Balthasar Denner und Silvius Leopold Weiss

„Der übel singt, hat ein verdruss, der es wol kan, ein hoffart“ – Von Konrad Grebel (1524) zum Gesangverein der Mennoniten-Gemeinde Basel (1897)

Im Herbst 1524 scheinen der spätere Täufer Konrad Grebel und seine Gesinnungsfreunde in Zürich auf ihren Entdeckungsreisen durch die Bibel noch nicht auf Texte gestossen zu sein, die von einem Singen und Musizieren zu Gottes Ehre handeln. Die Lektüre der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Musik, Schweiz, Täufer, Zürich | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für „Der übel singt, hat ein verdruss, der es wol kan, ein hoffart“ – Von Konrad Grebel (1524) zum Gesangverein der Mennoniten-Gemeinde Basel (1897)

Le chant de Haslibacher

Article paru dans le calendrier 2008 édité lors de l’Année anabaptiste 2007 Auteur : Fritz von Gunten Près de Sumiswald, dans le hameau d’Haslenbach, se trouve une ferme traditionnelle qui est, année après année, visitée par des centaines de mennonites du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Calendrier 2008, Musik, Täufer | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Le chant de Haslibacher

Amischer Lobpreis

……………………………………………………………………………………………………………………………………………. Amische Nordamerikas singen das 131. Lied aus dem «Ausbund» ausbund_131

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Amischer Lobpreis

Der «Ausbund»

Die älteste bekannte Quelle für die deutschsprachigen Lieder der Täufer ist eine Sammlung von 51 Liedertexten, die 1564 unter dem Titel «Etliche schöne Christliche Geseng» erschienen.  [Quelle] Diese um 1535/40 im Schloss zu Passau unter den gefangenen Schweizer Täufern entstandenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Der «Ausbund»

Ein schon gesangbüchlein 1562/65

Ein schon gesangbüchlein Geistlicher lieder, [o. Coinstar point O., ca. 1562/69], [VD16 ZV 14006], 8° → StB Trier Früheste bekannte Ausgabe des Liederbuchs der deutschen Mennoniten mit 123 Liedern in der Stadtbibliothek Trier. Das Unikat stammt aus der «Ketzersammlung» der Jesuitenbibliothek Trier. [→ MennLex] 

Veröffentlicht unter Buch, Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Ein schon gesangbüchlein 1562/65

Giacomo Meyerbeer 1849: Le prophète

Krönungsmarsch aus «Le prophète», Northern Iowa Symphony Oerchestra, Ltg. Jonathan Girard   Le prophète ist Meyerbeers dritte grosse Oper. Sie wurde1849 in Paris uraufgeführt und machte ab 1850 auch auf den grösseren deutschen Bühnen die Runde. Hintergrund der Oper ist die Geschichte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Giacomo Meyerbeer 1849: Le prophète