Balthasar Denner und Silvius Leopold Weiss

denner_1719

Balthasar Denner (1685 Hamburg–1749 Rostock), Sohn des Altonaer Mennonitenpredigers Jakob Denner, war einer der gesuchtesten Porträtmaler seiner Zeit. Die ausserordentliche Qualität seiner Bilder öffnete ihm den Zugang zu den Höfen und Adelshäusern Europas (u. a. Schleswig-Holstein, Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Russland). Ebenso liessen sich zahlreiche Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Wissenschaft  von Denner verewigen (darunter Bach, Händel, Weiss, Zinzendorf). Ž → NDB / Gameo

Zu den von Denner Porträtierten gehörte auch der von Bach hochgeschätzte Lautenvirtuose und Komponist Silvius Leopold Weiss (1687–1750). Leider hat sich dieses einzige Bildnis Weiss‘ nur in einem postumen Kupferstich von Bartolomeo Follin erhalten:

Silvius_Leopold_Weiss

Silvius Leopold Weiss, Kupferstich von Bartolomeo Follin (1765), nach einem Gemälde von Balthasar Denner. Frontispiz zu: Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und der freyen Künste, Erster Band, erstes Stück, Leipzig 1765. (Die biographischen Angaben sind zu korrigieren: geb. in Breslau den 12. Oktober 1687, gestorben in Dresden den 16. Oktober 1750).

YouTube Preview Image
Silvius Leopold Weiss: Chaconne in Es-Dur, Jakob Lindberg, Laute.

Über Hans Rudolf Lavater

* 1946 / Dr. theol. h.c. Universität Bern / Hauptforschungsgebiet: Frühe Neuzeit (Reformation und Täufertum) / Webseite: hr-lavater.ch
Dieser Beitrag wurde unter Malerei, Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.