Archiv des Autors: Hanspeter Jecker

Täufergeschichtliche Schleuderkurse Oder: Die Geschichte des Täuferlehrers Christian Güngerich von Aeschlen bei Oberdiessbach

Eigentlich macht die abgebildete Hinweistafel auf Schleudergefahr wenig Sinn. Sie steht an einem schmalen Fahrsträsschen, das zum Weiler Underhus bei Aeschlen / Oberdiessbach führt, der im Hintergrund sichtbar ist. Wer den abgelegenen Ort nicht kennt, wird bei diesem engen Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer, Täufergut | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Täufergeschichtliche Schleuderkurse Oder: Die Geschichte des Täuferlehrers Christian Güngerich von Aeschlen bei Oberdiessbach

Bendicht Schrag (1767-1843) und der Hof Ostenberg bei Liestal

Bendicht Schrag (1767–1843) aus Wynigen bei Burgdorf (Bern) war eine der zentralen Figuren im Rahmen der umfangreichen Migration schweizerischer Täufer nach Nordamerika im 19. Jahrhundert. Vor seiner Auswanderung nach Ohio lebte er einige Jahre lang mit seiner Familie bei Moutier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Bern, Liestal, Migration, Täufer | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Bendicht Schrag (1767-1843) und der Hof Ostenberg bei Liestal

Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Als am 29. September 1614 die reformierte Stadt Zürich den einheimischen Täuferlehrer Hans Landis hinrichtete, da ging durch einen Teil der diplomatischen und kirchlichen Öffentlichkeit in Europa (vor allem in den Niederlanden) ein Sturm der Entrüstung. Gleichzeitig bereitete ein phasenweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Bern, Buch, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Vor 400 Jahren… Hans Jakob Bolls Toleranzschrift „Christenlichs Bedencken“

Chorgründung mitten im Weltkrieg

In einem Protokollbuch der Basler Holeegemeinde findet sich zum Jahr 1914 der folgende Eintrag: „Man ahnte nicht, dass am 19. Juli die Sänger sich für lange Zeit das letzte Mal trafen – Krieg zog in die Lande – viele Brüder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Friedenstheologie, Musik, Täufer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Chorgründung mitten im Weltkrieg

Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Im Schlossmuseum Thun ist der abgebildete Schultheissen-Stuhl aufgestellt, auf dem wohl auch Albrecht von Graffenried (1656-1711) während seiner Amtszeit gesessen haben dürfte. Später nahm er ab 1706 auch in der berühmt-berüchtigten Täuferkammer in Bern Einsitz, welche die Aufgabe hatte, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Albrecht von Graffenried (1656-1711) – Hardliner in der Bernischen Täuferkammer

Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

Folter stellte nicht nur wie abgebildet in den Niederlanden, sondern auch in der Schweiz für viele Jahrhunderte ein gängiges Mittel dar, um missliebige Minderheiten gefügig zu machen. Dies galt auch für die Repression des Täufertums, dieser auf die Reformation zurückgehenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Schweiz, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Täufergeschichte, Menschenrechte und Folterverbot

350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

In diesem Jahr finden im Kraichgau und in der Pfalz Gedenkveranstaltungen statt für den 350. Jahrestag der sogenannten „Mennistenkonzession“. Am 4. August 1664 erlaubte der pfälzische Kurfürst Karl Ludwig mit diesem Erlass die Ansiedlung von Täuferinnen und Täufern, die damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bern, Migration, Pfalz, Täufer, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für 350 Jahre Mennistenkonzession – Oder: Eine Berner Familie aus Oberdiessbach findet Asyl in Sembach in der Pfalz

Sehr locker sein! Oder: Mit Täufergeschichte zur Stress-Vorbeugung

Eine der eindrücklichsten Geschichten zum vorweihnächtlichen Geschenk-Stress ist für mich Axel Hackes überaus humorvolle und ausgezeichnet geschriebene Kurzerzählung „Der Laden zur letzten Hoffnung“. Sie beginnt mit folgenden Sätzen: „Jedes deiner Jahre beginnt mit umfassender Entspannung. Alles ist geschenkt. Niemand hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buch, Europa, Täufer | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sehr locker sein! Oder: Mit Täufergeschichte zur Stress-Vorbeugung

Was Frenkendorf und Turin mit Boko Haram und Täufergeschichte zu tun haben

Auf meinem Weg zur Arbeit fahre oder gehe ich (fast) täglich an der reformierten Kirche von Frenkendorf vorbei. Hin und wieder, und in den letzten Tagen wieder etwas häufiger, muss ich dabei an Andreas Boni (1673-1741) denken. In dieser Kirche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Basel, Friedenstheologie, Liestal, Pietismus, Täufer | Kommentare deaktiviert für Was Frenkendorf und Turin mit Boko Haram und Täufergeschichte zu tun haben

Für Gott, Volk und Vaterland – Die Täufer und der Erste Weltkrieg

In einem früheren Beitrag über den französischen Mennoniten Pierre Kennel wurde bereits deutlich, dass die täuferisch-mennonitischen Kirchen in Europa um 1900 ihre früheren friedenskirchlichen Positionen weitgehend verloren hatten. Bei den Auswanderungen des 19. Jahrhunderts hatten die meisten derjenigen Mennoniten, welche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Friedenstheologie, Migration, Täufer, Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Für Gott, Volk und Vaterland – Die Täufer und der Erste Weltkrieg